JU Ellertal

Veranstaltungen 2011

Folgende Termine für 2011 sind bereits bekannt:

Highlights

  • 07.03.10
    Rosenmontagsball

Veranstaltungen 2010

Folgende Termine für 2010 sind bereits bekannt:

Highlights

  • 15.2.10
    Rosenmontagsball
  • 7.5.10
    Besuch der Warner Barracks in Bamberg
  • 19.06.10
    Johannisfeuer
  • 9./10.09.10
    Politisches Bildungsseminar zum Thema Kommunalpolitik in Kloster Banz
  • 12.09.10
    Kirchweiholympiade Litzendorf
  • 30.Oktober 2010
    U35-Schafkopfrennen
  • Weihnachtszeit 2010
    Ehemaligentreffen der JU

Veranstaltungen 2009

Folgende Termine für 2009 sind bereits bekannt:

Highlights

  • 24.10.09
    JU Schafkopfrennen
    Am Samstag, 24.10.09, um 19:00 Uhr veranstaltet die Junge Union ein U35-Schafkopfrennen in der Brauerei Hölzlein in Lohndorf. Die Startgebühr wird 2 € betragen.
    Weitere Regeln:
      - Es wird ein kurzes Blatt gespielt (Es werden 3 x 2 Karten gegeben).
      - Während des Turniers werden nur die Punkte gezählt, die einzelnen Spiele werden nicht abgerechnet.
      - Wenz geht über Geier.
    Auf eine zahlreiche Teilnahme und ein paar frohe Kartstunden freut sich die JU!
  • 19.06.09
    Johannisfeuer
  • 23.02.09
    Rosenmontagsball

Veranstaltungen 2008

Highlights

  • 05.12.08
    Informationsfahrt nach Grafenrheinfeld
    Am 5.12.08 fuhr die JU Ellertal mit einem Bus der Firma Seeber in die unterfränkische Gemeinde Grafenrheinfeld, um das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld zu besichtigen.
    Bei einer Nennleistung von aktuell 1345 MW produzierte das Kraftwerk 1983 und 1984 weltweit den meisten Strom.

    Gegen Mittag wurde unsere bunt gemischte Gruppe von Herrn Feldle, dem zuständigen Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, erwartet. Nachdem sich alle in die Besucherliste eingetragen hatten, wurde uns das Prinzip der Atomenergie nähergebracht (z.B. dass Atomenergie und Atomwaffen nicht gleichzusetzen sind, da sich das angereicherte Uran sehr unterscheidet). In einem kurzen Filmbeitrag und der anschließenden Diskussion wurde schnell klar, dass der geplante Atomausstieg der Bundesregierung keinen (bzw. einen negativen) Einfluss auf die weltwirtschaftliche Energiepolitik hat. Bei derzeit weltweit über 60 im Bau befindlichen Kernkraftwerken sollen 17 der sichersten Anlagen, die in Deutschland stehen, abgeschaltet werden. So hat Grafenrheinfeld mit 2,5m die dickste Stahlbetonhülle um den Reaktor weltweit! Auch über die minimale Strahlenbelastung für die Mitarbeiter des Kernkraftwerkes und deren Umgebung wurden wir aufgeklärt. So konnte uns Herr Feldle erzählen, dass er für einige medizinische Röntgenaufnahmen, die er über sich ergehen lassen musste, so viel Strahlung wie für ca. 20 Jahre Arbeit abbekommen hatte.

    Nach einer kurzen Stärkung durften wir dann in das Kraftwerk selbst. Wir konnten sowohl ein Exponat eines Brennstabs, als auch Modelle von Kastorbehältern sehen. Die Highlights waren aber für die meisten mit Sicherheit der riesige Generator, der komplett unabhängig vom restlichen Gebäude gelagert ist, und die beiden Kühltürme mit ihren 104m Bodendurchmesser.

    Die Fahrt war für alle Teilnehmer höchst interessant und informativ. Somit wird es uns in Zukunft auch besser möglich sein, in Atompolitik-Diskussionen objektiv mitzureden.

    Leider ist das Fotografieren auf dem Gelände untersagt und so bleiben nur einige Aufnahmen aus dem Bus und vor dem Informationszentrum.
  • 04.02.08
    Rosenmontagsball
    Der diesjährige Rosenmontagsball war ein Höhepunkt der Extraklasse. Die Schammelsdorfer Prinzengarde lies in ihrem Jubiläumsprogramm anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens die Themen der letzten Jahre in beeindruckender Weise Revue passieren. An Bord der "TSV Airlines" erlebten die Passagiere eine Reise um die Welt, die von den Damen der Prinzengarde durch verschiedenste Nationaltänze untermalt wurde. Doch auch die Kleinsten, die Büttenredner(-innen) und das Männerballett heizten die Stimmung hervorragend an. Durch die gelungene Verpflegung von Seiten der JU (hierbei noch einmal ein besonderer Dank an unsere CSU-Damen und unseren Bürgermeister) erntete die Veranstaltung Lob von allen Seiten.
    Hier gibt es ein paar Eindrücke.
    Bei Interesse an weiteren Fotos bitte Kontakt über die Homepage aufnehmen.